RoastbeefSmall

Sonntags Beiried | Sunday Roastbeef

 


 

Zutaten (4 Portionen)

Aufwand:mittel (aber zweitägig)

1 kg Beiried 
3 EL grobes Salz
2 EL Pfefferkörner
1 EL Wacholderbeeren
1 Bund Schnittlauch
4 Erdäpfel
1 Pkg Zitronen-Dill Sauce (z.B. bei Ikea)

  

 




 

 

Zubereitung

Diesmal hab ich mich mit einem typischen Sonntagsessen beschäftigt, einem langsam gegarten Beiried in Salz-Pfeffer Kruste.

Im ersten Schritt werden das Salz, die Pfefferkörner und die Wacholderbeeren in einem Mörser möglichst klein zerstampft. Anschließend wir der Schnittlauch fein geschnitten und der Salz-Pfeffer Mischung vermengt. 

Im nächsten Schritt wird eine Küchenfolie ausgelegt. In die Mitte kommt die Salz-Pfeffer Mischung und darauf das Beiried. Anschließend wird das Beiried fest in die Folie eingewickelt und kommt über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag kann das Beiried aus der Folie genommen werden. Nun wird es auf allen Seiten für 2 Minuten scharf angebraten. Die Seite mit dem Fett wird als letztes und für 3 Minuten angebraten. Anschließend kommt das Beiried bei ca 90°C (auf jeden Fall unter 100°C) für 5 Stunden in das Backrohr.

In der Zwischenzeit werden die Kartoffel in Wedgesform geschnitten und beliebig mit Salz, Pfeffer, Öl und anderen Gewürzen mariniert. Sobald das Beiried fertiggegart ist kommt es aus dem Backrohr und wird zum Rasten beiseite gestellt. Währenddessen werden die Wedges bei 200°C gold-braun gebacken. Außerdem kann die Zitronnen-Dill-Sauce aufgekocht werden.

Das Beiried kann nochmal auf der Fettseite angebraten werden. Anschließend wird es fein aufgeschnitten und gemeinsam mit den Wedges und der Sauce serviert.

Lasst es euch schmecken 🙂 


Ingredients 

Effort: medium (but 2 days are needed)

1 kg Roastbeef
3 tbsp. coarse salt
2 tbsp. black peppercorns
1 tbsp. juniper berry
1 bunch of chives
4 potatoes
1 Pkg lemon-dill sauce (e.g. Ikea)



Preparation (4 portions)

This time I will present you a typical sunday meal, a slowly cooked roastbeef in salt and pepper crust.

First of all we’ll put the salt, pepper and juniper berries into a mortar and finely grind it. Then the chives are chopped and also mixed to the salt-pepper mixture. 

Now spread a piece of plastic wrap onto the kitchen table and scatter the salt and pepper mixture over it. Then wrap the roastbeef tightly with the foil and put the package into the fridge overnight.

Next day take out the roastbeef again and sear it from all sides for around 2 minutes. After that you can put the roastbeef into the oven at 90°C for around 5 hours.

Meanwhile you should start to cut the potatoes into the shape of wedges and season them with salt, pepper, oil and any other spice. As soon as the roastbeef has cooked for 5 hours you can put it aside and start to bake the wedges at 200°C until they turn golden-brown. Also the lemon-dill sauce should be prepared, if you use a convinience product just heat it up and it is ready to serve.


At the end you can sear the meat on the fatty side for another 2 minutes. Afterwards cut it into fine slices and serve it together with the wedges and a bit of the sauce.


Enjoy it 🙂 !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *