Winter Rouladen

Und hier folgt auch gleich das nächste Rezept. Diesmal ein etwas aufwändigeres Hauptgericht mit dem man einen kalten Winterabend etwas aufwärmen kann 🙂

Zutaten (2 Portionen)

Aufwand: hoch

4 Hühnerschnitzel (oder Hühnerbrust in Schmetterlingsschnitt)

1 Stange Lauch

100g essfertige Maroni

150 ml Milch

100g Ricotta

1 EL Vanillepulver

1 Prise geriebene Muskatnuss

1 EL weißen Balsamicoessig

1 EL Whisky

Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst werden die Hühnerschnitzel möglichst dünn ausgeklopft und mit jeweils einer Zehe Knoblauch und Olivenöl eingerieben, zugedeckt und vorerst im Kühlschrank verstaut.

Als nächstes kommen die Maroni gemeinsam mit der Milch, dem Ricotta, den Gewürzen, dem Essig und dem Whisky in einen Blender um daraus ein cremiges Mouse zu zaubern.

Anschließend kommen die Schnitzel wieder aus dem Kühlschrank und werden noch kräftig gesalzen und gepfeffert. Nun bestreicht ihr jedes Schnitzel mit ausreichend Maronicreme und rollt sie ein. Für jede Rolle wird eine Schicht vom Lauch der Länge nach heruntergeschnitten, um darin die Rouladen einzuwickeln.

Die Rouladen kommen nun noch für 30 Minuten bei 200°C in das Backrohr und können anschließend mit beliebigen Gemüse und einer Sauce serviert werden. Im Beispielbild wurde das Gericht mit gebratenen Erbsenschoten und Pastinakensauce serviert.

Lasst es euch schmecken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.