papaya sausage

Papaya Bratwurst

Zutaten (>4 Portionen)

Aufwand: hoch

500g Schopf vom Schwein

500g Schweinsschulter

300g Schweinebauch

ca. 20g getrocknete Papaya-Kerne (von 2 Papayas)

40g Bergsalz

1 EL Paprikagewürz

Schweinedarm (z.B. https://www.amazon.de/28-Schweinedarm-18m-Bund-G%C3%BCteklasse/dp/B00BCKLQLO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1486327912&sr=8-1&keywords=schweinedarm)

 

Zubereitung

 

Zunächst wird das Fleisch vom Fett getrennt. Anschließend wird das Fett in kleinere Würfel geschnitten und in einem geeigneten Geschirr im Kühlschrank aufbewahrt. Das Fleisch wir gründlich von Sehnen befreit und ebenfalls in kleinere Würfel geschnitten und mit dem Salz und dem Paprikagewürz vermengt. Nun werden die getrockneten Papaya-Kerne leicht gemahlen (entweder kurz in den Mixer oder im Mörser zerstoßen) und ebenfalls mit dem Fleisch vermengt. Das Fleisch sollte nun für etwa 10 Stunden über Nacht im Kühlschrank rasten.

Am nächsten Tag werden die Fettstücke für etwa 30 Minuten im Gefrierfach angefroren. Anschließend wird das Fleisch und das Fett mit dem Fleischwolf und einer 8 mm Scheibe zerkleinert. Das entstandene Brät kommt nochmal für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank. Währenddessen kann der Darm in einer Schüssel mit Wasser gut ausgewaschen und vom Salz, in dem er für gewöhnlich geliefert wird, befreit werden.

Im letzten Schritt wird der Wurstfülltrichter am Fleischwolf montiert und der Darm darüber gestülpt. Nun kann der Darm gleichmäßig mit dem Brät gefüllt werden. Anschließend Würste in der gewünschten Größe abdrehen (ich empfehle das Video in den Referenzen*). Die entstandenen Würste für etwa 10 Minuten in heißen Wasser gar werden lassen und im Kühlschrank oder Gefrierfach lagern.

Lasst es euch schmecken 🙂

 

 

*https://www.youtube.com/watch?v=KhqMS-ph85I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *